Derzeit gibt es kein Thema was die Welt so in Atem hält wie Covid-19. Es vergeht nicht ein Tag in dem ich und meine Kollegen Absagen erhalten oder sich Kunden melden die Fragen haben wie es weiter gehen soll.
Deshalb habe ich beschlossen hier einen Beitrag zu verfassen der die aktuellen Beschlüsse zusammenfasst (sofern es möglich ist) und Möglichkeiten zeigt die Pause zu nutzen sein DJ Business ein wenig auf Vordermann zu bringen.

Da es in diesem Zusammenhang besonders wichtig ist: Dieser Artikel wurde am 30.06.2020 zuletzt aktualisiert. Bitte verzeiht, wenn die neuesten Entwicklungen hier noch nicht berücksichtigt sind. 

Aktueller Status (30.06.2020)

Es gibt viele Meldungen und stündlich kommen neue hinzu. Ich versuche mich hier auf die Meldungen zu konzentrieren die für uns DJs interessant sind.

Soforthilfe Corona: Soforthilfeprogramm für Gewerbliche Unternehmen, Sozialunternehmen und Angehörige der Freien Berufe
Hochzeiten wieder erlaubt in Baden-Württemberg
Clubs fürchten um ihre Existenz
Veranstaltungen mit bis zu 1000 Teilnehmern wieder erlaubt

Derzeit gibt es immer noch keine bundesweite Regelung, jedoch haben die Länder beschlossen alle Großveranstaltungen über 500 Personen abzusagen. Viele Städte haben am Freitag, den 13.03.2020 dann die Regelung erweitert und den Betrieb sämtlicher Clubs und Bars eingestellt.
Einen Termin der Wiederaufnahme gibt es derzeit nicht. Viele Betreiber peilen Ende April an, jedoch ohne Gewähr.
Natürlich betrifft das auch private Feiern. Auch hier gelten leider keine einheitlichen Regeln. In Berlin zum Beispiel sind private Feiern nur noch mit maximal 50 Teilnehmern erlaubt. Die Namen und Kontaktdaten der Teilnehmer müssen die Gastgeber festhalten und aufbewahren.
Einige Städte verbieten selbst das. Hier bietet sich an die Behörden vor Ort anzurufen. Gerade als Dienstleister sollte man hier proaktiv werden. Das schafft Vertrauen und auch ein wenig Gewissheit für beide Parteien.

Corona Pause – Was kann ich als DJ tun?

Besondere Zeiten brauchen besondere Ideen. Gerade jetzt sitzen viele DJs zuhause und wissen nicht was sie mit ihrer Zeit anstellen sollen. Auflegen ist ja gerade nicht möglich. Doch solche Situationen schaffen Möglichkeiten. Es gibt mehrere Möglichkeiten jetzt als DJ die Chance zu nutzen sich weiterzubilden, Sets aufzunehmen oder sein Marketing umzustellen.

Streaming
Besonders interessant finde ich die Möglichkeit eure Sets zu streamen. Das geht in der Regel über Twitch mithilfe der Software OBS. Was ihr technisch dazu benötigt ist natürlich von eure DJ Hardware abhängig. Am einfachsten ist das Streaming über den DJ Laptop. Bitte achtet darauf das ihr keine AGBs verletzt und die Copyrights beachtet werden.

Weiterbildung
Nutzt doch einfach mal eine andere DJ Software oder testet neue Hardware. Das klingt banal, aber wer Tag ein Tag aus die gleiche Hardware/Software nutzt wird sich nicht weiter entwickeln. Schaut euch Sets von anderen DJs an oder stöbert auf Serato oder Kuvo in den Playlisten.
Es gibt auch zahlreiche Online DJ Kurse die ihr besuchen könnt. Investiert in Euch!

Marketing
In Zeiten wie diesen ist es schwer gutes Marketing zu machen. Man kann keine Fotos in den Locations aufnehmen, Bilder vom Wochenende und den tollen Events gibt es keine und trotzdem kann man jetzt etwas tun. Habt ihr eine Webseite? Bringt diese mal wieder in Form!  Wie ist die Geschwindigkeit? Muss eventuell technisch was geändert werden? Sieht sie auf Smartphones gut aus und wenn nicht dann baut sie um.
Ihr könnt auch überprüfen wie ihr bei Google angezeigt werdet. Auch hier kann man viel ändern und besser machen.
Marketing ist nicht nur Werbung, sondern auch die Außendarstellung.

Sets aufnehmen
Ihr könntet mal wieder einen Mix aufnehmen und diesen auf Mixcloud oder Soundcloud hochladen. Gerade im Bezug auf Hochzeiten fragen die Paare verstärkt  nach einem Mix um zu prüfen wie ihr auflegt. Es muss nicht zwingend ein Mix sein. Eventuell baut ihr euch auch nur ein kleines Toilettengang Set zusammen :)

Der Umgang als Dienstleister

Als Dienstleister auf Hochzeiten und Events sollte man seine Kunden nicht im Unwissenden hängen lassen. Informiert eure Kunden den Stand der Dinge und klärt wie flexibel ihr seid. Sollte die Hochzeit nicht wie geplant stattfinden können, muss man gemeinsam eine vernünftige Lösung finden. Wichtig ist jetzt ein wenig Druck vom Kessel zu nehmen. Eure Kunden werden es euch danken. Ich hatte die Tage auch schon ein paar Gespräche mit Paaren die recht panisch nach Hilfe und Lösungen gesucht haben weil die Location zu gemacht hat oder der DJ im Urlaubsland festsitzt.

Bleibt auf dem laufenden und informiert euch über die neuesten Updates. Sprecht auch im Zweifel mit euren Kollegen über die Situation.
Finanziell – da müssen wir uns nichts vormachen – wird das ein harter Brocken für uns alle werden. Wir sitzen derzeit alle im gleichen Boot.
Es gibt eine Online Petition für Freiberufler und Künstler, schaut auch da einmal vorbei.

Neue Transitions lernen

Abschließend für alle Club DJs und mobilen DJs alles gute. Macht euren Job so gut wie möglich weiter. Allen Erkrankten gute Besserung!
Sobald es weitere Entwicklungen gibt werde ich diese Seite aktualisieren. Wenn ihr Anregungen habt oder ihr einfach jemanden zum reden braucht könnt ihr mich gerne über die üblichen Kanäle anschreiben.